DE
EN

Die Dirigentin

Ausbildung

Nach ihrem Cellostudium in Mailand bei Rocco Filippini und an der Musikhochschule in Trossingen bei Sadao Harada erweiterte Friederike Kienle 2012 ihr musikalisches Interesse und begann eine intensive Ausbildung zur Dirigentin bei Tatsuya Shimono (Yomiuri Symphony Orchestra), Ana Zorana Brajovic (National State Opera Belgrade) und Roberto Rizzi Brignoli. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Kurt Masur, Niels Muus, Dejan Savic und Ken Takaseki.

Aktivitäten, Auszeichnungen

Friederike Kienle leitete von 2007 bis 2017 die Cello- und Kammermusikklassen der Hokkaido University of Education (Japan). Hier gründete sie die Young Hokkaido Philharmony (YHP), bestehend aus Musikstudenten und jungen Profis, mit denen sie eine eigene Musikreihe gründete. Das Projekt ,Beethovens 9. Sinfonie‘ wurde bei ,ImageMILL‘, Tokyo, als Dokumentarfilm verfilmt und wird im Dezember 2017 international veröffentlicht.

Eine weitere richtungsweisende Auszeichnung war die Verleihung des Sonderpreises beim ,12th Danube International Conducting Masterclass and Competition Budapest‘ im August 2016.

© 2017 Friederike Kienle ♫ „Passion Art Festival Sapporo“